Von 1961 – 1990 produzierte der VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt den Barkas B 1000. Mit dem Dreizylinder-Zweitaktmotor, welcher auch im Wartburg verbaut wurde, war der Barkas B 1000 ein beliebter Kleintransporter.

B 1000

Die Rahmenbauweise des Schnelltransporters, Barkas B 1000, erlaubte unterschiedliche Aufbauarten wie Kleinbus, Kastenwagen oder Pritschenwagen.

Das Fassungsvermögen resultierte aus den unterschiedlichen Aufbauten des Fahrzeuges.

Technische Daten

  • Motor: Dreizylinder-Zweitaktmotor AWE 311
  • Hubraum: 966 Kubikzentimeter
  • Leistung: 42 PS bei 4000 Umdrehungen in der Minute
  • Höchstgeschwindigkeit: ca 100 km/h
  • Verbrauch: ca 12 Liter
  • Mischungsverhältnis: Öl/Kraftstoff 1:33
  • Getriebe: Lenkradschaltung, 4 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang
  • Antrieb: Frontantrieb
  • Bremsen: Trommelbremsen

Arbeitsweise: Zweitakt-Otto-Motor

Spülung: Dreikanal-Umkehrspülung

Kühlmittel: Wasser

Kühlwasserförderung: Pumpe

 

 

Fahrzeuge

EINSATZFAHRZEUGE
FEUERWEHR
RETTUNG
VOLKSPOLIZEI

Kombinat für Nutzfahrzeuge
LKW
ROBUR

Kombinat für PKW
MELKUS
TRABANT
WARTBURG
SACHSENRING
BARKAS‎

Kombinat für Zweiradfahrzeuge
MOTORROLLER
SIBYLLE UND HEXE
MZ
SIMSON ZWEIRAEDER